Regiobranding

Herzlich Willkommen auf der Regiobranding-Homepage!

Aktuelles

29. August 2018

Am 27. August trafen sich Akteure aus der Fokusregion Steinburger Elbmarschen und der Wissenschaft, um Ergebnisse aus Regiobranding zu zeigen und die Zukunft der Elbmarschen zu erörtern. Dabei ging es sowohl um die Sorgen der Landwirte als auch um den Erhalt der prägenden Bausubstanz. (Foto rechts: Mehmel, Norddeutsche Rundschau)

Tenor war, dass Regiobranding über das Ende der Förderperiode hinaus in welcher Form auch immer weiterlaufen muss, um den Wandel der Kulturlandschaft nachhaltig zu meistern.

Am 29. August 2018 berichtet die Norddeutsche Rundschau von der Veranstaltung.

27. August 2018

Eine Region, 93 Highlights, 29 Tourenvorschläge. Der Erholungsführer nimmt sowohl Touristen als auch Lübeckerinnen und Lübecker mit auf eine Entdeckungstour durch die Region.

Im Rahmen von Regiobranding wurde der bestehende Erholungsführer neugestaltet und grundlegend überarbeitet. Auf über 200 Seiten werden besondere Orte und gute Beispiele von Umweltprojekten und Initiativen in der Fokusregion und darüber hinaus vorsgestellt. Um dise in der Landschaft zu erleben, gibt es eine herausnehmbare Faltkarte sowie zehr Detailkarten. Um mehr zu erfahren und ein Blick in das Buch zu werfen, klicken Sie hier.

Das Buch ist im Wachholtz-Verlag Kiel erschienen und ab sofort im Buchhandel für 9,95 € zu erwerben. In Kürze erscheint „Lübeck natürlich!“ auch als E-Book und kann auf der Internetseite des Verlages heruntergeladen werden.

30. Mai 2018

Am 3. Dezember 2018 findet die Abschlusstagung des Projektes Regiobranding in Hamburg statt. Unter dem Titel „Regionale Kulturlandschaftsentwicklung mit Regiobranding“ wird der Forschungsverbund Regiobranding in Kooperation mit der ALR Niedersachsen und der ALR Schleswig-Holstein Projektergebnisse in Form von „Produkten“ präsentieren und ganz praktisch zeigen, welche Modellprojekte in den drei Fokusregionen umgesetzt wurden und werden.

Lesen Sie hier mehr.

28. März 2018

Im Herbst 2017 wurde die Firma Mynd mit der Erstellung von vier Teilfilmen beauftragt. Dieser erste Film soll für den Wert der Kulturlandschaft sensibilisieren und Interesse an ihrer nachhaltigen Entwicklung wecken. Gleichzeitig verdeutlicht er das Potential der inter- und transdisziplinären Arbeit im Regiobranding-Prozess.

 

 

27. Februar 2018

In einem Sonderheft der Archäologischen Nachrichten befasst sich das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein (Hrsg.) mit dem Kulturlandschaftswandel in den Steinburger Elbmarschen. Die Beiträge wurden inter- und transdisziplinär von Praktiker*innen, Wissenschaftler*innen und Bürger*innen im Rahmen von Regiobranding erarbeitet. Mit zahlreichen historischen wie modernen Karten und Abbildungen veranschaulicht die Publikation auf 170 Seiten den Wandel und die Entwicklung der künstlich geschaffenen Landschaft der Steinburger Elbmarschen.

Die Publikation ist beim Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein, nur so lange der Vorrat reicht, kostenfrei erhältlich.

Am 22. Februar 2018 berichtete die Norddeutsche Rundschau. (s. rechts)