Regiobranding

Herzlich Willkommen auf der Regiobranding-Homepage!

"Film ab!"

 
 
 

Aktuelles

3. Dezember 2018

Das Innovationskonzept stellt den gesamten Innovationsprozess dar, ausgehend von einem nicht alltäglichen Blick auf die Entwicklung von Regionen und deren Kulturlandschaften. Es zeigt, wie unterschiedliche Wertschätzungen über das, was eine Region ausmacht, dargestellt werden können und wie die gemeinsame Wissensgenerierung in aktivierenden Beteiligungs- und Kommunikationsformaten funktioniert. In vier Teilen sind die Ergebnisse des Projektes konzentriert und anschaulich zusammengetragen.

Band 1 gibt einen Überblick über den gesamten Prozess und bildet den Auftakt für die drei weiteren Broschüren, die deutlich machen, dass Kulturlandschaften inhärenter Teil unseres Lebens sind und Ausgangspunkt für eine regionale In-Wert-Setzung sein können. In den Bänden 2 bis 4 werden die Fokusregionen und deren innovativer Umgang mit ihren Kulturlandschaftscharakteristika vorgestellt. Das Innovationskonzept finden Sie bei den Ergebnissen in unserer Infothek.

 

3. Dezember 2018

Unter dem Titel „Regionale Kulturlandschaftsentwicklung mit Regiobranding“ präsentierte der Forschungsverbund Regiobranding in Kooperation mit der ALR Niedersachsen und der ALR Schleswig-Holstein Projektergebnisse in Form von „Produkten“ und zeigte ganz praktisch, welche Modellprojekte in den drei Fokusregionen umgesetzt wurden und werden.

Das Programm richtete sich an Akteure aus Politik, Behörden, Netzwerken und Organisationen der Metropolregion Hamburg mit Interesse an praktischen Umsetzungsschritten eines „Regiobranding“. Aber auch Interessierte aus anderen Regionen nahmen teil, um sich Anregungen zu holen und mit den beteiligten Regionen auszutauschen.

Die Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier.

29. August 2018

Am 27. August trafen sich Akteure aus der Fokusregion Steinburger Elbmarschen und der Wissenschaft, um Ergebnisse aus Regiobranding zu zeigen und die Zukunft der Elbmarschen zu erörtern. Dabei ging es sowohl um die Sorgen der Landwirte als auch um den Erhalt der prägenden Bausubstanz. (Foto rechts: Mehmel, Norddeutsche Rundschau)

Tenor war, dass Regiobranding über das Ende der Förderperiode hinaus in welcher Form auch immer weiterlaufen muss, um den Wandel der Kulturlandschaft nachhaltig zu meistern.

Am 29. August 2018 berichtet die Norddeutsche Rundschau von der Veranstaltung.

27. August 2018

Eine Region, 93 Highlights, 29 Tourenvorschläge. Der Erholungsführer nimmt sowohl Touristen als auch Lübeckerinnen und Lübecker mit auf eine Entdeckungstour durch die Region.

Im Rahmen von Regiobranding wurde der bestehende Erholungsführer neugestaltet und grundlegend überarbeitet. Auf über 200 Seiten werden besondere Orte und gute Beispiele von Umweltprojekten und Initiativen in der Fokusregion und darüber hinaus vorsgestellt. Um dise in der Landschaft zu erleben, gibt es eine herausnehmbare Faltkarte sowie zehr Detailkarten. Um mehr zu erfahren und ein Blick in das Buch zu werfen, klicken Sie hier.

Das Buch ist im Wachholtz-Verlag Kiel erschienen und ab sofort im Buchhandel für 9,95 € zu erwerben. In Kürze erscheint „Lübeck natürlich!“ auch als E-Book und kann auf der Internetseite des Verlages heruntergeladen werden.

28. März 2018

Im Herbst 2017 wurde die Firma Mynd mit der Erstellung von vier Teilfilmen beauftragt. Dieser erste Film soll für den Wert der Kulturlandschaft sensibilisieren und Interesse an ihrer nachhaltigen Entwicklung wecken. Gleichzeitig verdeutlicht er das Potential der inter- und transdisziplinären Arbeit im Regiobranding-Prozess.